Ergründe die Welt, und nicht die Bücher (Leinen)

Einfälle, Reflexionen, Beobachtungen
ISBN/EAN: 9783257067378
Sprache: Deutsch
Umfang: 234 S.
Format (T/L/B): 1.8 x 18.8 x 12.3 cm
Einband: Leinen
Eine sorgfältige Auswahl aus den Briefen, den Tagebüchern, den >Vermischten Schriften< und dem Nachlass. 'Hebbels philosophische Hauptarbeit ist in zwei umfangreichen Sammlungen enthalten: den >Vermischten SchriftenTagebüchernTagebücher< sind vielleicht das Beste, was Hebbel geschrieben hat: von unerschöpflichem Gedankenreichtum, höchster Universalität des Urteils und der Beobachtung und voll von überraschenden Antizipationen der modernsten Gedankengänge.' Egon Friedell im Vorwort
Friedrich Hebbel, 1813 in Wesselburen geboren, war einer der sprachmächtigsten und vielseitigsten Dichter des 19. Jahrhunderts. Geboren als Sohn eines Tagelöhners, erkämpfte er sich nach Hungerjahren in Hamburg, München, Paris und Rom schließlich eine geachtete Position als Schriftsteller und Publizist in Wien. Hier schrieb er seine Dramen >Agnes BernauerGyges und sein Ring< und >Die Nibelungen< und wurde schließlich als Erster mit dem neu geschaffenen Schillerpreis ausgezeichnet. Seine Tagebücher sind das einzigartige Dokument einer lebenslangen Suche nach der eigenen Bestimmung. Er starb 1863 in Wien.